Read on
Questions?
Your question:
 

Visiting Professor of Cultural Sociology

Research Projects

Open Truth - Form und Formen wissenschaftlicher und religiöser Wahrheit im Internet

Project Description

Mit dem Auftreten des Internets lässt sich eine problematische Unsicherheit in Bezug auf ‘Wahrheitsgehalt’ der im Internet möglichen Aussagen feststellen. Allen voran wird diese Schwierigkeit in den beiden, zentral an je eigenen Formen von ‘Wahrheit’ orientierten Funktionssystemen Wissenschaft und Religion deutlich. Jedoch findet mehr und mehr wissenschaftliche und religiöse Kommunikation auch im Netz Formen des Umgangs mit diesem Problem. Das hier vorgestellte Projekt beschäftigt sich mit der empirischen Analyse der Form (d.h. Funktion) und Formen (d.h. empirischen Manifestierungen) von wissenschaftlicher und religiöser Wahrheit im Internet. Aufbauend auf wissenschafts- und religionssoziolgische Forschungen schlägt das Projekt einen kommunikations-, system- und netzwerktheoretischen Ansatz im Anschluss an Luhmann, Baecker, White u.a. vor, der ‘Wahrheit’ als symbolisch generalisiertes Kommunikationsmedium versteht. Form und Formen wissenschaftlicher und religiöser Wahrheit kommen so in ihren kommunikativen Zusammenhängen und konkreten, empirischen Mitteln und Formen der Kommunikation in den Blick. Die Untersuchung konzentriert sich vor allem auf sozial-/geisteswissenschaftliche und religiöse Weblogs, ergänzt durch Beispiele aus Diskussionsforen und institutioneller Websites. Die Analyse differenziert dabei drei Ebenen: a) die technisch-strukturelle Ebene des Netzwerks, b) die mediale Ebene des Interfaces, c) die inhaltlich-diskursive Ebene. In diesen Dimensionen werden die Form und Formen der Konstruktion wissenschaftlicher und religiöser ‘Wahrheiten’ erst getrennt und dann vergleichend untersucht. Dabei berücksichtigt die Studie, aufbauend auf vergleichende, funktionale Analyse und dem Kalkül der Form (Spencer-Brown), diese Ebenendifferenzierung durch einen Methodenmix aus Netzwerkanalyse, Bild- und Dokumentanalyse, Diskurs- und Formanalyse, Gattungsanalyse und Textanalyse. Ziel des Projekts ist eine Typologie der Form und Formen, Funktionen und Mittel, Medien und Zusammenhänge, der kommunikativen Konstruktion wissenschaftlicher und religiöser ‘Wahrheit’ im Internet. Diese Studie steht im Kontext umfangreicherer Forschung zu einer Theorie der ‘nächsten Gesellschaft’ sowie zu Kulturtheorie und -analyse. Die empirische Untersuchung der in der heutigen komplexer werdenden Gesellschaft immer wichtigeren Ressource von ‘Wahrheit’ leistet dabei einen entscheidenden Beitrag zum Verständnis aktueller Prozesse gesellschaftsstruktureller Veränderung sowie des Verhältnisses von Wissenschaft und Religion und hat dadurch nicht zuletzt entscheidende Relevanz für eine reflexives Mitgestaltung der Wissenschaft der Zukunft.

Contact: Moritz KLENK

Project Duration

from 01.01.2013 through 01.01.2015

Project Head

Prof. Dr. Dirk Baecker

Project Execution

Moritz KLENK

Financing





back