Read on
Questions?
Your question:
 

WÜRTH Chair of Cultural Production

Research Projects

Wirtschaftsästhetik

Project Description

Die Managementtheorie hat seit ihren Anfängen Themen und Techniken anderer Disziplinen wie den Ingenieurswissenschaften, der Mathematik, der Psychologie, der Soziologie oder der Biologie in ihren Diskurs aufgenommen und für ihren Gegenstand fruchtbar gemacht. Auch die Künste wurden von Managementtheoretikern thematisiert, allerdings fanden die Künste, künstlerisches Denken und Handeln bisher nur wenig Eingang in die Managementtheorie. Die Künste liefern der Betriebswirtschaftslehre ein reiches aber bisher nur wenig erschlossenes Untersuchungsgebiet. Über den Begriff der Wirtschaftsästhetik, der sich an die Begriffe der Wirtschaftsethik oder der Wirtschaftssoziologie anlehnt, soll eine Schnittstelle geschaffen werden, mit der das Feld der Kunst der Managementtheorie zugänglich gemacht wird. Dabei geht es nicht um den Imagetransfer durch Sponsoring, mit dem sich das Marketing oder das Kunst- und Kulturmanagement beschäftigt, sondern um die Entwicklung neuer Strategien und Methoden zur Organisationsentwicklung und -gestaltung, zur Produktentwicklung und zur Kommunikationsgestaltung und zur Organisationskritik. Die Wirtschaftsästhetik ist disziplinär an der Schnittstelle von Kultur- und Kunsttheorie, der Managementlehre und der künstlerischen Praxis angesiedelt.

Contact:

Project Duration

since 01.01.2011

Project Head

Prof. Dr. Martin Tröndle

Project Execution



Financing



Project-related Publications

  • Lampson, Elmar / Tröndle, Martin: Ja, es lohnt sich zu Hören. Zu einem veränderten Verständnis von Musik und Musikschaffenden. Ein Gespräch, in: Tröndle, Martin (Hrsg.): Das Konzert: Neue Aufführungskonzepte für eine klassische Form, Bielefeld, Transcript, 2009, 289 - 296
  • Schmitt, Albert / Tröndle, Martin: Es reicht nicht aus Konzerte zu spielen. Ein Gespräch, in: Tröndle, Martin (Hrsg.): Das Konzert: Neue Aufführungskonzepte für eine klassische Form, Bielefeld, Transcript, 2009, 297 - 314


back