Publications

Find all publications of the Center for Cultural Production in our research database


Access our research database

Reviewed lectures and invited Presentations

Reviewed lectures

Beyond Image Architecture. Museum Architecture and Regional Identity Formation in Austria, German, and Swiss Small Towns (Lecture on the International Sociological Association, Research Committee 21: Urban and Regional Planning, “Ordinary Cities in Exceptional Times", Harokopio University of Athens, August 2022) Link


The Tear Gas Biennale and New Evaluation Standards for Activist Art, 2021 (Lecture on the ESA-ARTS-Conference on "Social Effects of Art”, 11th midterm conference, University of the Arts, Helsinki, March 2021) Link


Kunst als Erkenntnisverweigerung, 2021 (Vortrag beim XI. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik). link


Help! Help! - Artistic Approaches in Civil Society Refugee Work, 2019 (Vortrag bei der 12. Jahreskonferenz des Fachverbands Kulturmanagement “Arts & Citizenship. Towards Diversity of Cultural Expressions”, Wien)


Aktivismus und Imagination, 2018 (Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, HfG Offenbach). link


Self-Questioning as Currency: Public Talks and the Art Fair’s Corporate Identity, 2017 (The Art Fair – The 2017 TIAMSA (The International Art Market Studies Association) Conference Sotheby’s Institute of Art). link


Based on Banality – The context of big-budget productions and the case of Jeff Koons, 2016 (The art market in a global perspective. Amsterdam Institute for Social Science Research (AISSR), University of Amsterdam). link


with Martin Tröndle: Space, Movement and Attention. Zur Wirkung von Ausstellungskonfigurationen, 2016 (Evaluationen im Kulturbereich. 9. Jahrestagung, Fachverband Kulturmanagement 2016). link


Collateral Authorship and 'Background Artists’, 2015 (ESA Conference, University Prague, Panel: Artists, Fabricators and Art Markets. link


Techniken der Wirklichkeitstransformation. Kunstpraxis im Zeitalter kollateraler Autorschaft, 2015 (IX. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik "Techne – poiesis – aisthesis. Technik und Techniken in Kunst und ästhetischer Praxis", Universität Hamburg 2015. link


Protest, Picnic, Poiesis. "Panel 7: Art as a Producer of Knowledge about the City" im Rahmen des "performaCITY" – FestivalKaserne Basel, 2014 (Universität Basel (“eikones – NCCR Iconic Criticism”) & Kompetenzzentrum “Kunst und Öffentlichkeit” der Universität Luzern). link


The Politics of Trailer-Park Outfits and Hermes Bags, 2012 (AESTHETICS OF POPULAR CULTURE Academy of Fine Arts and Design Bratislava, Slovakia). link


Artistic Labour Beyond the Art Market, 2012 (Artistic Practices. Conference of the European Research Network Sociology of the Arts, 5–8 September 2012, Vienna, University of Music and Performing Arts Vienna/Research Network Sociology of Arts). link


‘Not in Our Name!’, 2012 (Art and Social Justice. An International Symposium with the Support of Dalia and Yossi Prashker, Ben Gurion University of the Negev, Faculty of Humanities and Social Science, Department of the Arts). link


with Andrew McNiven: The Museum and a New Politics of Objects, 2012 (38th Annual Association of Art Historians Conference, The Open University, Milton Keynes 29–31 March 2012). link


with Markus Rieger-Ladich: Schule der Ästhetik – Ästhetik der Schule, 2008 (Tagung "Ästhetik und Alltagserfahrung" der Deutschen Gesellschaft für Ästhetik, Universität Jena). link

Invited Presentations | Karen van den Berg

Das Museum: Trainingsort für Dissenstoleranz? Vortrag im Rahmen der Konferenz: Das radikaldemokratische Museum (revisited), (Technische Universität Dortmund, März 2024 ) Link


Kuratieren als forschende Praxis, Vortrag im Rahmen des /ecm diskurs 68, (Universität für angewandte Kunst Wien, November 2023) Link


Arts for Social Change, Keynote in the Framwork of the Conference: Adapting to Climate Change through Regenerative Transformation of Cities and Regions, International conference, Knowledge Cities World Summit (KCWS) in Lindau (World Capital Institue, November 2023) Link


Abhängen statt aufhängen. Museumsräume und die Ethik der Vergemeinschaftung, Vortrag im Rahmen des Symposiums Wie weiter? Immer mehr ist nicht genug.Best Practice im Umgang mit Sanierung, Erweiterung, Umwidmung im Spiegel der erweiterten Museumsfunktion des "Dritten Ortes" (Kunstmuseum Bielefeld, September 2023) Link


Ontological Malaise, Vortrag im Rahmen des Workshops “Ontology, Action and Worldmaking Art”, Stockholm School of Economics, Art Initiative Summer Workshop, 9- 13 July 2023, Gattieres France


Kunst, als Blutsbrüderschaft mit dem wahren Leben, Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung „Diversity, Gender & Intersektionalität – Normalität – Bilder, Diskurse, Praktiken“ (Universität Passau, 21 Juni 2023) Link


Soziale Plastik und die Ästhetik der Bricolage, Vortrag im Rahmen der Tagung Collage /Montage in Kunst und Literatur von den 1960er Jahren bis heute (Universität Jena, Februar 2023) Link


Museumsbauten zwischen Repräsentation und Aneignung, Vortrag im Rahmen des Symposiums Beyond the Museum: Architektur für ein neues Miteinander Podiumsdiskussion (Stiftung Forum Recht in Leipzig, Juli 2022,) Link


Panel Cotribution Conference Time to Rest, Reinventin the Power of Comunities ( The Contemorary Art Center / Soros Foundation Skopje October 2022) Link


Joseph Beuys und das Erbe der sozialen Plastik, 2021, Vortrag Skulpturenpark Waldfrieden Link


Inpuntvortrag ART IN THE DIGITAL PUBLIC SPHERE - SESSION 3, November 2021 ( Freiraum Pan-European Hybrid Festival, Online summit, online exhibition and local events in 20 cities across Europe,). link


Prodiumsbeitrag im Rahmen der Veranstaltung „Kunst als eine Praxis der Freiheit?", November 2021 (im #SalondesAmateurs der Kunsthalle Düsseldorf. Prof. Karen van den Berg, Mischa Kuball, Lorenz Deutsch MdL und Prof. Nina Zahner, Veranstalter: Friedrich-Nauman-Stiftung für die Freiheit). link


Großstudios, Laboratorien und Kunstmanufakturen, Mai 2021 (im Rahmen der Vorlesung „Infrastrukturen der Nachkriegsmoderne. Diskurse, Institutionen, Kunstförderung“ von Prof. Dr. Bärbel Küster, Kunsthistorisches Institut, Lehrstuhl Moderne und Zeitgenössische Kunst Universität Zürich).


Traumgesichter der Apokalypse, Februar 2021 (im Rahmen der Ringvorlesung «Apokalypse und Weltrettung). link


Kleine Geschichte interventionistischer Kunstpraktiken, 2018 (Hochschule für die Kunst im Sozialen – Punctum – Studium Generale). link


Damit wir uns besser fühlen? – Sozial engagierte Kunst und die Ästhetik des Provisorischen, 2017 (ImperfeKt. Intermedialität und Performativität in den Künstlerischen Therapie. Tagung an der MSH Medical School Hamburg). link


Post-subjektivistische Bedeutungsmaschinen, Museale Ästhetik im 21. Jahrhundert, 2017 (Die Macht des Ästhetischen, im Rahmen der DFG Forschungsprojekts "Objekte der Reflexivität" Zeppelin Universität).


Das Museum als Simulacrum. Der Louvre Lens und neue Epistemologien des Zeigens, 2017 ("Evidenzen des Expositorischen", Eine Tagung des DFG-Transferprojekts „Evidenz ausstellen“ der Freien Universität Berlin und des Kupferstichkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin). link


Neue Zeigestrategien von NS-Artefakten, 2017 (12. Europäische Sommeruniversität Ravensbrück. Dinge zeigen. Artefakte der NS-Zeit in Ausstellungen, Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten/Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück). link


Autorschaft als Währung, Summer Academy, 2016 („TO WHOM BELONGS YOUR WORK? ON CENSORSHIP AND SELF-CENSORSHIP, Hochschule der Bildenden Künste Bern.)


Ressentiment. Gemeinschaften der Zurückweisung, 2016 (Symposium "Gabe, Gegengabe und gemeinsame Gefühle. Zum Geburtstag von Hilge Landweer).

SANAA Architects and the New Idea of the Museum, 2016 (IKKM – Bauhaus Universität Weimar, Salon des ehem. Palais Dürckheim, Weimar). video


Das ausgestellte Museum von Abu Dhabi bis Teshima. Häuser der Kunst und ihre Zeigeregime, Conference, 2016 (Räume ausstellen. Ausstellungsräume. Bayrische Museumsakademie). link


PROTEST, PICNIC, POIESIS: How to Curate Art in the Public, 2014 (Parsons, The New School of Design, New York). link


The New Art Industries. Forms of Large Scale Art Production in the 21st Century, 2014 (Sotheby's Institute of Art, New York City). link


Kunst ohne Betrieb, 2015 (Kunststiftung Baden-Württemberg, Stuttgart). link


Keine Bleibe. Die Konjunktur des Nomadischen und der Spatial Turn ; Kunsthaus Bregenz, 2013, Symposium „In Bewegung. European Kunsthalle in der KUB Arena.


„Urban Shit Support“, 2013 ("Das Gute – Kunst im Öffentlichen Raum“ in der VIA in Basel/Veranstalter: Raumlabor Berlin).


NION und das Gespenst der Kunstindustrialisierung, 2012 (Colloquium "Kulturindustrien der nächsten Gesellschaft II" im Rahmen des Forschungsclusters "Kulturproduktion der nächsten Gesellschaft").


Zeigen unter Abwesenden und die Unterstellung geteilter Intentionalität, 2012 (Annual conference des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. und der Universität Hildesheim). link


Ekphrasis, Gesten und Epistemologien des Zeigens, 2012 (Kaleidoskopien. Medienkulturwissenschaft in Werkstattberichten, Universität Freiburg). link


Studio und Labor. Ausschnitte aus dem Forschungscluster „Kulturproduktion der nächsten Gesellschaft“, 2012 (Research Day "Forschung feiern" – Forschungstag der Zeppelin Universität).


with Pasero, Ursula: Anerkennung, Ansagesysteme und Nachhaltigkeit, 2011 (Zeppelin Universität, conference "Kunstarbeit jenseits des Kunstmarkts", Lehrstuhl für Kulturmanagement und inszenatorische Praxis und Kunstbüro der Kunststiftung Baden-Württemberg)


Abstand halten von der Welt – Politik des Zeigens im Museum, 2011 (2. Research Day/Zeppelin Universität).


Von einer heroischen zu einer kooperativen Politik der Kultur, 2011 (Workshop <Kulturstadt Basel>/Universität Basel/Abteilung Kultur der Stadt Basel & Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia).


Semantics of Aging. The Art of Giorgione, August Sander, and On Kawara as Interventions into the Aging Discourse (Public lecture in the framework of the MaxNetAging Research School), 2011 (Max Planck Institute for Demographic Research in Rostock).


Gibt es kuratorisches Wissen?, 2011 (Universität Konstanz und Kunstverein Konstanz, Symposium: „Aktuelle Tendenzen kuratorischer Praxis“). link


Commentator at the symposium „Was leistet Kultur - und was sollte sie leisten?", 2011 (Exzellenzcluster "Kulturelle Grundlagen von Integration" an der Universität Konstanz).


Entfremdete Geschwister – Kunst an Universitäten, 2010 (Ausstellen. Bilder – Räume – Interventionen, Kooperationsprojekt im Rahmen von next1 der Studiengänge Fotografie der Folkwang Universität und der Fachhochschule Dortmund). link


Management als Welthabe. Vom heroischen Regime zur inszenatorischen Praxis, 2010 (Kunsthaus Bregenz in the framework of raumlaborberlin’s "Welcome Today").


Politics of Curating – What Do Future Curators Need to Know?, 2010 (Teaching Art. Transfer of Knowledge in Artist Training, Symposium within art, science & business program, Akademie Schloß Solitude, Stuttgart). link


with Wintzerith, Stéphanie: Spuren der Aneignung – Mapping Museums, 2010 (Colloquium „Szenografie in Ausstellungen und Museen – Raum und Wahrnehmung“, DASA/Dortmund). link


with Ursula Pasero: Wie arbeiten Künstler im 21. Jahrhundert?, 2010 (Research Day "Forschung feiern", Zeppelin Universität).


with Ursula Pasero: Inszenierung der Arbeit – Legitimationsanstrengungen in Großstudios und ihre Vorgeschichte(n), 2010 (Workshop "Wie arbeiten Künstler im 21. Jahrhundert?", Zeppelin Universität).


Management as a World-Directedness, 2009 (Royal Danish Academy in Copenhagen). link


Politics of Displaying, 2009 (Royal Danish Academy in Copenhagen). link

Ästhetische Inszenierung des Wissens – Inszenierung und Aneignung, 2009 (Conference „Bildungsräume in Bewegung“ Wolfsburg, Sektion Pädagogische Freizeitforschung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft).

Commentator at the "Center for Art and Leadership-SUMMIT conference", Genf, 2009 (Copenhagen Business School).


Museumspolitik und Markenbildung als künstlerische Praxis, 2009 (Kulturbranding 3, Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar/Friedrich-Schiller-Universität Jena/Stadt Offenbach). link


Bildung und Architektur, 2009 (IBA FORUM METROPOLE: BILDEN, Sammlung Falckenberg, Hamburg).


Kulturmarketing als inszenatorische Praxis. Forschungsfelder des Kulturmanagements, 2008 (Forschungsansätze und Methoden im Kulturmanagement. Arbeitstagung des Fachverbandes Kulturmanagement, Universität Hildesheim).


Management als inszenatorische Praxis, 2008 (Wirtschaftsästhetik. Form des Neuen an der Schnittstelle von Ökonomie und Kunst, Tagung an der Hochschule für Gestaltung und Kunst, Basel).


Herausforderung zur Aneignung. Anschauliche Analysen deutscher Schularchitekturen, 2008 (Kulturen der Bildung, 21. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften (DGfE), TU Dresden.


Identitätsmanagement, Transformation und inszenatorische Praxis, 2008 (Un/mögliche Räume. Kreativ wirtschaften auf dem Land. Baruther Gespräch II).


Management als Welthabe. Vom heroischen Regime zur inszenatorischen Praxis, 2008 (Kultur- und Sozialtheoretisches colloquium, Universität St. Gallen).

 

The Politics of the Gaze. Bourdieu´s Use of Images, 2007 (Bourdieu Conference, Galatasaray University, Istanbul).


Semantiken des Alters. Diskursinterventionen und Bildlektüren von Giorgione, August Sander und On Kawara, 2007 (Diversity & Inclusion: Potenziale einer alternden Gesellschaft. Gemeinsame Tagung der Sektion Alter(n) und Gesellschaft in der DGS und der Gender Research Group, Universität Kiel).


Der Tick des Chefs: Kunstmissionare und Sozialingenieure. Kulturarbeit in Unternehmen, 2007 (Seminar series "ZU Management Perspektiven" Weiterbildungsseminar in Kooperation mit der Uni St. Gallen). link


Der Widerstand der Kunst gegen die Wirklichkeit, 2007 (Opening presentation of "Platino. Installation und Farbintervention", Kunstverein und Zeppelin Museum).


Branding und Flächenbrand, 2007 (In the framework of the exhibition "NEW HARMONY Dellbrügge und de Moll" im Künstlerhaus Bethanien, Berlin). link


Wozu Kunst im Unternehmen? Konzepte zwischen Repräsentation und Selbstbefragung, 2007 (Stadt Kirchheim unter Teck, Stabstelle Wirtschaftsförderung).


Der leere Platz des Königs und wozu G.W. Bush den nuclear football braucht, 2006 (Conference IUC, Dubrovnik im Rahmen des Kurses: Körperlichkeit und Normativität: Foucaults Projekte).


To convert a place into a state of mind, 2006 (Workshop "Nutzungskonzepte für das Rundkino Dresden", TU Dresden, Institut für Stadtentwicklung und Denkmalpflege).


Welches Management braucht Kultur?, 2006 ("Erstes Symposium für Angewandte Kulturreflexion", Universität Witten/Herdecke).


Resümee der Machbarkeitsstudie. Kulturelle Nutzungskonzepte des Rundkinos, 2006 (Veranstaltung „ Urban Potentials “ , Rundkino Dresden).


Kulturmanagement: vom "kunstbezogenen Handeln" zum Management von Kulturen, 2006 (Arbeitstagung "Kulturmanagement: Bestandsaufnahme und Perspektiven", Hochschule für Musik Weimar und Nordkolleg Rendsburg).

Die Passion zu malen, 2005 (Conference "Matthias Grünewald und der Isenheimer Altar" an der Akademie des Bistums Mainz).


Bilder in der Wirtschaft, 2005 (Conference "Kompetenz des Bildes II" am FEST in Heidelberg).


with Joachim Landkammer, "Intersubjektivität der Peinlichkeit", 2005 (Conference "Körperlichkeit und Normativität V: Intersubjektivität der Gefühle", Inter-University Centre Dubrovnik).


Wozu Leiden betrachten? Der Schmerz des Anderen, 2004 (Conference IUC, Dubrovnik in the context of the workshop: Körperlichkeit und Normativität: Philosophie der Gefühle. Intersubjektivität der Gefühle).

Open Access-Publications

Full texts | Selected works Dr phil Joachim Landkammer

Book Chapters

Landkammer, Joachim: Fred Kasulzke 2.0 oder: Apfelkuchen mit Sahne für den Berufsdemonstranten, in: Jansen, Stephan A. / Schröter, Eckhard / Stehr, Nico (Hrsg.): Bürger. Macht. Staat?: neue Formen gesellschaftlicher Teilhabe, Teilnahme und Arbeitsteilung, Wiesbaden, Springer VS, 2012 (zu|schriften der Zeppelin Universität zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 149-177. LINK

Landkammer, Joachim: „Doch die Nähe bleibt dem Menschen am fernsten.“: kreisende Annäherungen an die Semantik von Nähe und Distanz, in: Jansen, Stephan A. / Stehr, Nico / Schröter, Eckhard (Hrsg.): Positive Distanz?: multidisziplinäre Annäherungen an den wahren Abstand und das Abstandwahren in Theorie und Praxis, Wiesbaden, Springer VS, 2012 (zu|schriften der Zeppelin University zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 13-52. LINK

Landkammer, Joachim: Re-Dilettantisierung der Künste?: ein Utopieentwurf in zwanzig Thesen, in: Küppers, Reiner (Hrsg.): Kultur unter Spannung, Berlin, Kadmos, 2011: 79-88. LINK

Landkammer, Joachim: „Tückisch trübe“: In/transparenz und Tod; Schubert, Schubart und andere, in: Jansen, Stephan A. / Schröter, Eckhard / Stehr, Nico (Hrsg.): Transparenz: multidisziplinäre Durchsichten durch Phänomene und Theorien des Undurchsichtigen, Wiesbaden, VS-Verl. für Sozialwissenschaften, 2010 (zu|schriften der Zeppelin University zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 239-268. LINK

Landkammer, Joachim: Against novelty and innovation: das ungewollte und das nichtgewollte Neue oder: die letzte Kuh aus Syrakus, in: Gimmler, Antje / Holzinger, Markus / Knopp, Lothar (Hrsg.): Vernunft und Innovation: über das alte Vorurteil für das Neue, Festschrift für Walther Ch. Zimmerli zum 65. Geburtstag, München, Fink, 2010: 289-301. LINK

Landkammer, Joachim: My home is my cinema: die Öffentlichkeit als Garant des Kulturellen?, in: Jansen, Stephan A. / Priddat, Birger P. / Stehr, Nico (Hrsg.): Die Zukunft des Öffentlichen: multidisziplinäre Perspektiven für eine Öffnung der Diskussion über das Öffentliche, Wiesbaden, VS-Verl. für Sozialwissenschaften, 2007 (zu|schriften der Zeppelin University zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 303-327. LINK

Landkammer, Joachim: „Wir spüren nichts“: anstößige Thesen zum zukünftigen Umgang mit der NS-Vergangenheit, in: Landkammer, Joachim / Noetzel, Thomas / Zimmerli, Walther Ch. (Hrsg.): Erinnerungsmanagement: Systemtransformation und Vergangenheitspolitik im internationalen Vergleich, München, Fink, 2006: 51-82. LINK

Landkammer, Joachim: A portrait of the artists as old (wo)men. Spätstile: der alternde Künstler und die alternde Gesellschaft, in: Jansen, Stephan A. / Priddat, Birger P. / Stehr, Nico (Hrsg.): Demographie: Bewegungen einer Gesellschaft im Ruhestand; multidisziplinäre Perspektiven zur Demographiefolgenforschung, Wiesbaden, VS-Verl. für Sozialwissenschaften, 2005 (zu|schriften der Zeppelin University zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 275-322. LINK

Landkammer, Joachim: Bildung für Millionen: das Wissen der Spaßgesellschaft – der Spaß der Wissensgesellschaft, in: Poser, Hans / Reuer, Bruno B. (Hrsg.): Bildung, Identität, Religion: Fragen zum Wesen des Menschen, Berlin, Weidler, 2004: 37-63. LINK

Full texts | Selected works Prof Dr Martin Tröndle

Journal Articles with Review

Tröndle, Martin / Volker Kirchberg / Tschacher, Wolfgang: Is this Art? An experimental study on visitors’ judgment of contemporary art, Cultural Sociology, 2014, http://10.1177/1749975513507243


Tröndle, Martin / Greenwood, Steven / Kirchberg, Volker / Tschacher, Wolfgang: An Integrative and Comprehensive Methodology for Studying Aestethic Experience in the Field: Merging Movement Tracking, Physiology and Psychological Data, Environment and Behaviour, 2014 (46/1): 102-135: http://doi:10.1177/0013916512453839


Tröndle, Martin / Volker Kirchberg / Tschacher, Wolfgang: Is this Art? An experimental study on visitors’ judgment of contemporary art, Cultural Sociology, 2014. Online-Version: LINK

Complete list of publications by Martin Tröndle

Full texts | Selected works Prof Dr Karen van den Berg

Journal Articles with Review


van den Berg, Karen: Postaffirmatives Kulturmanagement. Überlegungen zur Neukartierung kulturmanagerialer Begriffspolitik, Jahrbuch für Kulturmanagement, 2009 (2009): 97-125. LINK

Trade Journal Articles

van den Berg, Karen: Vom „kunstbezogenen Handeln“ zum „Management of Meaning“. Drei Vorschläge zur Theoriebildung im Kunst- und Kulturmanagement, Spielplan. Schweizer Jahrbuch für Kulturmanagement, 2008 (2007/2008): 75- 87. LINK

Book Chapters

van den Berg, Karen: "Not in our name!" - Branding als widerständige Kulturtechnik? in: Höhne, Steffen / Ziegler, Ralph P. (Hrsg.): Kulturbranding III. Positionen, Ambivalenzen, Perspektiven zwischen Markenbildung und Kultur, Leipzig, Leipziger Universitätsverlag, 2011: 45-62 (Weimarer Studien zu Kulturpolitik und Kulturökonomie, Bd. 7). LINK

van den Berg, Karen: Politik des Zeigens. Zur Einleitung , in: Karen van den Berg / Hans Ulrich Gumbrecht (Hrsg.): Politik des Zeigens, München, Fink, 2010: 7-13. LINK

van den Berg, Karen: Zeigen, forschen, kuratieren. Überlegungen zur Epistemologie des Museums , in: Karen van den Berg / Hans Ulrich Gumbrecht (Hrsg.): Politik des Zeigens, München, Fink, 2010: 143-168. LINK

van den Berg, Karen: Kreativität. Drei Absagen der Kunst an ihren erweiterten Begriff , in: Stephan A. Jansen / Eckhard Schröter / Nico Stehr (Hrsg.): Rationalität der Kreativität? Multidisziplinäre Beiträge zur Analyse der Produktion, Organisation und Bildung von Kreativität , Wiesbaden, VS Verlag, 2009: 207-224. LINK (folgt)

van den Berg, Karen, Priddat, Birger P.: Bilder der Wirtschaft. Stereotypen, visuelle Identitäten und Strategien der Verheimlichung, in: Ulrich Ratsch, Ion-Olimpiu Stamatescu, Philipp Stoellger (Hrsg.): Kompetenzen der Bilder. Funktionen und Grenzen des Bildes in den Wissenschaften, Tübingen, Mohr Siebeck, 2009: 315-338. LINK

van den Berg, Karen: Das unbedingte Museum. Die fragile Logik des Ensembles, in: Silke von Berswordt Wallrabe und Friederike Wappler (Hrsg.): Situation (für Max Imdahl). Die Erweiterung 2006, , Düsseldorf, Richter, 2008: 9-29. LINK


van den Berg, Karen: The unconditional museum and the fragile logic of the ensemble, in: Silke von Berswordt Wallrabe and Friederike Wappler (Eds.): Situation Kunst - for Max Imdahl. The Extension 2006, Düsseldorf, Richter, 2008: 9-29. Translated by Isabel Feder. LINK


van den Berg, Karen: "Capitalism doesn't mean that much to me.": die Künstlerin Katya Sander zeigt den verlassenen Ort der Kritik, in: Jansen, Stephan A. / Schröter, Eckhard / Stehr, Nico (Hrsg.): Mehrwertiger Kapitalismus: multidisziplinäre Beiträge zu Formen des Kapitalismus und seiner Kapitalien, Wiesbaden, VS-Verl. für Sozialwissenschaften, 2008 (zu|schriften der Zeppelin University zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 265-280. LINK

van den Berg, Karen: Spaces behind spaces. Jan Wawrzyniak's closed heterotopias, in: H. L. Alexander von Berswordt-Wallrabe (Hrsg.): Jan Wawrzyniak. Drawn Pictures, Bochum, 2007 (Ausstellungskatalog): 6-12. LINK

van den Berg, Karen, Priddat, Birger: Branding Museums. Marketing als Kulturproduktion - Kulturproduktion als Marketing, in: John, Hartmut und Günter, Bernd im Auftrag des Landschaftsverbandes Rheinland (Hrsg.): Das Museum als Marke. Branding als strategisches Managementinstrument für Museen, Bielefeld, transcript Verlag, 2008: 29-48. LINK

van den Berg, Karen: Show Me Your Money! - Schaufenster des Geldes: Inszenierungstheoretische Überlegungen zur Europäischen Zentralbank und den Museen der Nationalbanken in Deutschland, England und Frankreich, in: Drexler, Barbara / Hegmann, Horst (Hrsg.): Stabilitätskulturen. Kommunikationsstrategien ausgewählter europäischer Zentralbanken, Marburg, Metropolis, 2007: 217-246. LINK

van den Berg, Karen: Der öffentliche Raum gehört den anderen: postheroische Orte, Kaugummis und künstlerische Praxis als Wunschproduktion, in: Jansen, Stephan A. / Priddat, Birger P. / Stehr, Nico (Hrsg.): Die Zukunft des Öffentlichen: multidisziplinäre Perspektiven für eine Öffnung der Diskussion über das Öffentliche, Wiesbaden, VS-Verl. für Sozialwissenschaften, 2007 (zu|schriften der Zeppelin University zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 211-242. LINK

van den Berg, Karen: Der Schmerz des Anderen. Bildlektüren entlang von Grünewald, Bacon und Rosenbach, in: Landweer, Hilge (Hrsg.): Gefühle - Struktur und Funktion, Berlin, Akademie Verlag, 2007 (Deutsche Zeitschrift für Philosophie, Sonderband 14): 175-197. LINK

van den Berg, Karen: Impresario, Künstler, Manager, Dienstleister oder Fuzzi? Rollenmodelle des Kulturmanagers, in: Marc Markowski, Hergen Wöbken (Hrsg.): oeconomenta. Wechselspiele zwischen Kunst und Wirtschaft, Berlin, Kadmos Verlag, 2007: 131-146. LINK

van den Berg, Karen: Semantiken des Alters. Diskursinterventionen durch Bildlektüren von Giorgione, August Sander und On Kawara, in: Ursula Pasero / Gertrud M Backes / Klaus R Schroeter Hg (Hrsg.): Altern in Gesellschaft. Ageing - Diversity - Inclusion, Wiesbaden, VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2007: 43-76. LINK

van den Berg, Karen: Geteiltes Wissen - Grenzen der Gewissheit und Ansätze künstlerischer Wissensproduktion, in: Gertraud Koch (Hrsg.): Internationalisierung von Wissen. Multidisziplinäre Beiträge zu neuen Praxen des Wissenstransfers, St. Ingbert, Röhrig Universitätsverlag, 2005 (Wissen Kultur Kommunikation Bd. 2): 213-229. LINK

van den Berg, Karen: Verschiedene Alte: künstlerische Spätwerke und Ansätze einer Philosophie des Alterns, in: Jansen, Stephan A. / Priddat, Birger P. / Stehr, Nico (Hrsg.): Demographie: Bewegungen einer Gesellschaft im Ruhestand; multidisziplinäre Perspektiven zur Demographiefolgenforschung, Wiesbaden, VS-Verl. für Sozialwissenschaften, 2005 (zu|schriften der Zeppelin University zwischen Wirtschaft, Kultur und Politik): 245-274. LINK

Lexicon Article


van den Berg, Karen: Ausstellung, in: Tsvasman, Leon R. (Hrsg.): Das große Lexikon Medien und Kommunikation, Würzburg, Ergon Verlag, 2006: 49-54. LINK


Complete list of publications by Karen van den Berg

Time to decide

This website uses external media, such as maps and videos, as well as external analytics tools – all of which may be used to collect data about your online behavior. Cookies are also stored when you visit our website. You can adjust or revoke your consent to the use of cookies and extensions at any time.

For an explanation of how our privacy settings work and an overview of the analytics/marketing tools and external media we use, please see our privacy policy.